m.php

Brauchtum

Brauchtum in der Steiermark
Echtes unverfälschtes Brauchtum zählt wohl zu den höchsten Gütern einer Kultur. Im Sinne unserer großen Vorbilder Erzherzog Johann und Viktor von Geramb wollen wir Brauchtum vor allem leben.
Ein deutliches Zeichen setzten wir 1977 als anläßlich 700 Jahre Stadterhebung Bruck an der Mur auf unserem 1664 m hohen Namensberg “Roßeck“ ein Gipfelkreuz errichtet wurde. Seither feiern wir jährlich eine Bergmesse.
Auch andere traditionelle kirchliche Feste werden von uns mitgestaltet:
  • Palmbuschenweihe am Palmsonntag in Bruck/Mur, wobei die Burschen ihre Palmbuschen auf bis zu 8m hohe Stangen binden.
  • Osterkreuzfeuer am Karsamstag am Pischkberg mit traditionellem Fackelzug
  • Erntedankfest
  • Totengedenken zu Allerheiligen
Einige allgemeine Bräuche, die wir pflegen:
  • Sauschädl stehlen und anschließende Verhandlung, (uriger Faschingsbrauch)
  • Maibaumaufstellen am Hauptplatz, wobei der Kranz von unseren Damen selbst gebunden wird.
  • Sonnwendfeuer, auch Johannisfeuer zur Sommersonnenwende
  • Maibaumumschneiden
  • Hochzeitsbräuche